q/talk
Navigation

q/abhören

q/Talk, 22. März 2011: every step you take - sechs Monate aus dem Leben des Malte Spitz

Uns allen fällt es schwer, sich Auswirkungen von Vorratsdatenspeicherung praktisch vorzustellen und die Konsequenzen für unser Leben und den eigenen Freundeskreis abzuschätzen.

ZEIT Online hat das Leben des Malte Spitz in einer interaktiven Karte veröffentlicht. Jeder von uns kann damit minutiös jeden Schritt aus seinem Leben nachverfolgen und willkürlich interpretieren.

Datum: 22. März 2011
Zeit: 19.00 (Einlass 18.00)
Ort: Depot / Breite Gasse, 1070 Wien
Lageplan
Diskutanten: Malte Spitz , Mitglied des Bundesvorstand Bündnis90/Die Grünen
Albert Steinhauser , Nationalratsabgeordnete und Justizsprecher der Grünen
Moderation: Mag. Georg Markus Kainz

Malte Spitz hat sich aus freien Stücken für diesen Selbstversuch und die völlige Aufgabe seiner Privatsphäre entschieden, um die Auswirkungen von Vorratsdatenspeicherung für uns alle zu veranschaulichen. Hierbei wurde nur ein geringer Teil der Informationen in die Illustration einbezogen – die Redakteure der ZEIT hatten schlicht Bedenken: “Diese Informationen würde nicht nur die Privatsphäre sehr vieler Menschen verletzen, sie würden auch – selbst wenn wir die Nummern verschlüsselt hätten – viel zu viel über Malte Spitz verraten.”

Da zum wiederholten Male versucht wird, die Vorratsdatenspeicherung gegen den Willen der Bevölkerung durch den Nationalrat zu schleusen, lädt q/uintessenz zu einer gemeinsamen Veranstaltung mit den Grünen in das Depot:

Mit Georg Markus Kainz (q/uintessenz) diskutieren:

  • Malte Spitz (Mitglied des Bundesvorstand Bündnis90/Die Grünen)
  • Doris Liebwald (Wiener Zentrum für Rechtsinformatik)
  • Albert Steinhauser (Nationalratsabgeordnete & Justizsprecher der Grünen)

(, 16. März 2011)
Kategorie: q / Talk, Tags: , ,

---



Newsflash

qTalk by q/uintessenz

q/Guests

All About
acta, pressefreiheit, qtalk, recht, registerzählung, vds, vorratsdaten, vorratsdatenspeicherung, wikileaks

Tux